Trainingsmethode

Grundsätzliches

  

Bei unserer Erziehungsmethode arbeiten wir auf Basis der Rudelstruktur. Wir benötigen deshalb weder Leckerlis noch

Motivationshilfen aller Art, und auch keine Kommandos!

 

Hundeerziehung ist keine Frage des Alters, weder vom Hund noch vom Halter!

 

Der Hund ist ein Rudeltier, er denkt noch genauso wie vor einigen tausend Jahren. Er fühlt sich nur überlebensfähig, wenn sein Rudel einen sicheren und starken Rudelführer hat. Wenn nun der Mensch seinem Hund keinen Rudelführer vorlebt, muss der Hund diese Rolle übernehmen - ob er will oder nicht. Sein Überleben hängt davon ab!  

 

 

Der Hund wird nie unsere Sprache verstehen, wir müssen die unseres Hundes lernen!

 

Wir Menschen haben in den letzten Jahrzehnten verlernt, unseren Hund als Hund zu behandeln, wir kommunizieren mit ihm wie mit einem Menschen. Der Hund hingegen orientiert sich nur an unserem Handeln, mehr als ein paar Kommandos versteht er nicht. Somit sind die Missverständnisse vorprogrammiert, und es können Probleme entstehen:  

 

  • Ziehen an der Leine
  • Schlechte Abrufbarkeit
  • Ausgeprägtes Jagdverhalten (Katzen, Autos, Radfahrer etc)
  • Verbellen von Personen, Hunden u.a.
  • Aggressionsverhalten gegenüber Personen, Hunden oder dem Besitzer
  • Angstverhalten
  • Mangelnde Bindung zum Besitzer
  • Massives Verteidigen des Besitzers, des Gartens oder des Hauses
  • Zerstörungswut im Haus
  • u.v.m.

 

 

Trainingsverlauf

 

Es gilt also als erstes zu klären, an welcher Position in der Rudel-struktur Ihr Hund sich einordnet. Um die Rudelstruktur zu Ihren Gunsten zu ändern, beginnen wir mit unserem Training bei Ihnen zu Hause.

 

Dort lernen Sie die Vorrechte eines Rudelführers kennen und lernen, diese zu Ihren Gunsten zu verteilen. Gemeint sind Vorrechte über alle wichtigen Ressourcen wie z.B. Futter, Sitz- und Liegeplätze und vieles mehr. Ihr Hund kennt sich bei diesen Rudelführer-Vorrechten bestens aus und weiss diese geschickt für sich zu beanspruchen. Durch die konsequente Neuverteilung aller Ressourcen sowie durch Ihr Verhalten erreichen Sie, dass Ihr Hund Sie als Rudelführer akzeptiert.

 

Gewalt ist keine Lösung!

 

 

Praxistraining in Ihrer alltäglichen Umgebung

 

Im weiteren Verlauf des Kurses beginnen wir mit dem Praxistraining, bei dem Ihr Hund beginnt, von sich aus auf seinen neuen Rudelführer zu achten. Er folgt Ihren Bewegungen freudig und gerne! Das wird auch in Ihrer alltäglichen Umgebung trainiert, bis er auf keine Ablenkungen mehr reagiert und zuverlässig bei Ihnen bleibt. Ihr Hund wird somit locker an der Leine laufen und wir können mit dem Freifolge-Training (ohne Leine) fortfahren. 

 

Ziel unserer Ausbildung:

 

  • Ein Zusammenleben in Ruhe und Harmonie
  •  
  • Ihren Hund alltagstauglich zu machen
  •  
  • Ihren Hund stressfrei überallhin mitnehmen zu können

 

 

Wir machen freundliche Hunde!